Meldepflicht

Jede Person ist nach den Bestimmungen des Bundesmeldegesetzes verpflichtet, sich innerhalb von zwei Wochen nach dem Einzug in eine Wohnung oder in ein Zimmer bei der zuständigen Meldebehörde (Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung) anzumelden. Dies gilt auch für die Fälle, in denen der Studienort als weiterer Wohnsitz (Nebenwohnung) gewählt wird.
Bei der Anmeldung ist der Meldebehörde auch die Wohnungsgeberbestätigung vorzulegen, die vom Vermieter, vom Hauseigentümer oder von einer beauftragten Person ausgestellt wird.