Detail

Studentenwerke erneuern Forderung nach einem Hochschulsozialpakt

2,45 Milliarden Euro von Bund und Ländern für ein Sonderprogramm für die Studentenwerke in den nächsten vier Jahren

          

 

  • 1,45 Milliarden Euro für Neubau und Sanierung von Studierenden-Wohnheimen
  • Eine Milliarde Euro für den Ausbau und Erhalt der Mensa-Kapazitäten
  • DSW-Präsident Dieter Timmermann: „Eine gemeinsame Bund-Länder-Anstrengung ist überfällig“

 

Berlin, 6. Dezember 2017. Die im Deutschen Studentenwerk (DSW) zusammengeschlossenen 58 Studenten- und Studierendenwerke erneuern ihre Forderung nach einem Hochschul­sozialpakt für die soziale Infrastruktur des Studiums. Nach dem Vorbild der Bund-Länder-Hochschulpakte fordern sie von Bund und Ländern insgesamt 2,45 Milliarden Euro für Wohnheime, Mensen und studienbegleitende Beratung in den nächsten vier Jahren.

 

Die vollständige Pressemitteilung online:

https://www.studentenwerke.de/de/content/studentenwerke-erneuern-forderung-nach

  

Neuigkeiten

Drucken