Grundsätzliches über Studentenwerke

Das Studentenwerk Würzburg ist an den Standorten Aschaffenburg, Bamberg, Schweinfurt und Würzburg für die wirtschaftliche, soziale, gesundheitliche und kulturelle Förderung der ca. 54.000 Studierenden zuständig.

Die Studentenwerke in Deutschland haben eine lange Tradition: Sie gingen nach dem 1. Weltkrieg aus studentischen Selbsthilfeinitiativen hervor. Die Studierenden bekämpften damals die wirtschaftliche Not, indem sie mit Unterstützung der Wirtschaft Mensen, Studentenhäuser und Darlehenskassen errichteten und Werkarbeit vermittelten.

Heute, mehr als 90 Jahre nach ihrer Gründung, sind die 58 Studentenwerke moderne Dienstleistungsunternehmen mit Umsatzzahlen in Milliardenhöhe und bundesweit mehr als 17.000 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen.

In der Vertreterversammlung und dem Verwaltungsrat werden Grundsatzentscheidungen getroffen und der Haushaltsplan aufgestellt. Diese Gremien setzen sich aus Vertretern der Studierenden, der Hochschulen sowie Vertretern des öffentlichen Lebens zusammen. Die Mitglieder im Verwaltungsrat und Vorstand sind ehrenamtlich tätig. Vollzugsorgan ist der Geschäftsführer, der von den Gremien gewählt wird.