Detail

Kostenexplosion für Studierende verhindern, mehr BAföG und mehr Hilfen für Studierendenwerke

DSW zum heutigen Spitzengespräch des Bundeskanzlers zur Eindämmung der Inflation

Zum heutigen Spitzengespräch von Bundeskanzler Olaf Scholz im Rahmen der „konzertierten Aktion“ zur Eindämmung der Inflation mahnt Matthias Anbuhl, der Generalsekretär des Deutschen Studentenwerks, auch die rund 2,9 Millionen Studierenden in Deutschland in den Blick zu nehmen, und er fordert gleichzeitig mehr staatliche Unterstützung für die Studierendenwerke.

Zur kompletten Pressemeldung

Neuigkeiten

Drucken