Detail

Speisebetriebe wechseln in den "To-Go"-Betrieb

Neue Regelungen zum Start des "Lockdown Light"

Aufgrund der neuen Corona-Schutzverordnung dürfen wir ab heute, 02.11.2020, unsere Speisebetriebe nur noch für den „To-Go“-Verkauf öffnen!

Begründung: entsprechend der achten bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (8. BayIfSMV) von Freitag, 30.10.2020, ist nur noch „der Betrieb von nicht öffentlich zugänglichen Betriebskantinen“ zulässig; die Mensen und Cafeterien der Studentenwerke unterfallen nach Auffassung des Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege nicht dieser Ausnahme.

Alle Änderungen in unseren Speisebetrieben, die mit dem heutigen Beginn des „Lockdown Light“ einhergehen, haben wir hier noch einmal für Sie zusammengefasst:

  • Unsere Mensen und Cafeterien bleiben weiterhin für Sie geöffnet: allerdings können all unsere Speisen nur „To-Go“ erworben werden.
  • Es ist keine Vorbestellung nötig.
  • Für das Verpackungsmaterial der "Mensa To-Go" Gerichte verrechnen wir 0,50 €. Alternativ können gerne eigene Dosen / Boxen mitgebracht werden.
  • Es wird kein Besteck ausgegeben.
  • Bei unseren mensaVital-Gerichten werden keine Getränke mit ausgegeben.
  • Um den Besucherstrom zu entzerren öffnen wir unsere Mensa am Studentenhaus und die Mensateria Campus Hubland Nord ab 02.11.2020 von Mo - Do 11:30 Uhr bis 17:00 Uhr und Fr 11:30 - 14:00 Uhr!
  • Die Registrierung Ihres Besuchs ist nicht mehr notwendig.
  • Die Mensa und Cafeteria in Schweinfurt müssen leider bis auf Weiteres geschlossen bleiben.
  • Auch die Cafeteria FHWS Münzstraße, die Cafeteria FHWS Röntgenring und die Cafeteria FHWS Sanderheinrichsleitenweg bleiben vorerst geschlossen.
  • Unsere Speisebetriebe sind für alle geöffnet: da wir in den reinen „To-Go“-Betrieb wechseln müssen, dürfen auch Gäste, die in keinem Zusammenhang mit den Hochschulen stehen, unser Angebot nutzen.

Neuigkeiten

Drucken